Carin Müller bloggt ...

... in der Rubrik ›Abenteuer Autor‹

Planen, entdecken, plotten oder einfach drauflos schreiben?

Mein Leben als Romanfigur

Planen oder Entdecken? Struktur oder Instinkt? Es gibt viele Wege, einen Roman zu schreiben – und manchmal wird man selbst zur Figur.

Mal unter uns, dieser Artikel könnte auch die Überschrift tragen: »Wie ich verhindere, dass meine Romanfigur ein Leben bekommt!« Denn wenn ich ganz ehrlich bin, sollte ich in diesen Minuten keinen Blogpost zusammenfabulieren, sondern zusehen, dass ich an meinem aktuellen Manuskript weiterkomme. Doch das gestaltet sich zäh. Ich bin noch ganz am Anfang, und während vieler meiner KollegInnen über ein »Mitte-Loch« klagen, ist für mich der Beginn einer Geschichte immer ganz besonders mühsam. Bis ich mich mit meinen Figuren so richtig eingegroovt habe, kann das dauern. In dieser Zeit lasse ich mich dann gerne (und besonders leicht) durch andere Dinge ...

Lesen

Warum in die Ferne schweifen?

Fernweh vs. Lokalkolorit

Warum der Romanschauplatz für Zündstoff sorgen kann, ist mir persönlich komplett schleierhaft, doch für manche Leser wird die Location zum Politikum.

Lesen

Was tun bei Selbstzweifeln?

Selbstzweifel

Wann immer ich auf Floristin oder Wombat-Züchterin umschulen will, weiß ich, dass mein Selbstverständnis als Autorin im Urlaub ist und den Zweifeln das Ruder übergeben hat.

Lesen

7 Funfacts zu Vancouver Island Kisses

So aufgeregt war ich vor einem Buchstart schon lange nicht mehr. Zum Eingrooven gibt’s ein paar Anekdoten zur Dilogie von Sarah Saxx und mir.  Lesen

5 Autoren-Erkenntnisse im Corona-Jahr

Angst ist ein schlechter Ratgeber, aber es gibt eine gute Therapie dagegen: Bewegung! Funktioniert übrigens auch beim Schreiben ganz prima.  Lesen

Künstlerstipendium

In der Corona-Krise wurden viele Hilfsangebote ausgelobt. Einzelselbständige und Künstler kamen oft zu kurz – doch ich freue mich über ein Arbeitsstipendium der HKST.  Lesen

15 Jahre Schriftstellerin – Teil 3

Im dritten Teil meiner Autorinnenlaufbahn geht’s um die Jahre 2017 bis heute – es waren die bislang produktivsten.  Lesen

15 Jahre Schriftstellerin – Teil 2

15 Jahre sind eine ziemlich lange Zeit, in der viel passiert ist. Hier kommt der zweite Teil meiner kleinen Rückschau.  Lesen

15 Jahre Schriftstellerin – Teil 1

Eine kleine Rückschau auf 15 bewegte Jahre rund ums Bücherschreiben. Und das Beste: kein Ende in Sicht!  Lesen

Vorbild oder Verantwortung

Haben AutorInnen Vorbildfunktion? Müssen sie Verantwortung übernehmen? Oder geht es nur um die reine Geschichte und um Unterhaltung?  Lesen

Freundschaften unter AutorInnen

Schriftsteller gelten ja gemeinhin als einsame Wölfe, die sich gegenseitig nicht über den Weg trauen. Doch dieses Klischee ist auf fast allen Ebenen falsch.  Lesen

Bye-bye Selfpublishing

Ende dieser Woche erscheint mein letztes selbstveröffentlichtes Buch – zumindest vorläufig. Mein Abschied vom Selfpublishing.  Lesen

Morgen kommt der Weihnachtsmann ...

Eine kleine Weihnachtsgeschichte von mir für dich – als Auszeit in dem ganzen Trubel! Genieß die Feiertage und bleib mir gewogen!  Lesen

Bad Idea – raus aus der Komfortzone

Das kommt davon, wenn man in Autorenratgebern blättert. Heute gibt’s eines meiner »Frühwerke«, das gut in der Schublade hätte verrotten können ... »Bad Idea«.  Lesen

NaNoWriMo 2019 – ich bin dabei

30 Tage lang jeweils 1.667 Wörter schreiben, um am Ende des Monats einen »fertigen« Roman in den Händen zu halten? Das ist NaNoWriMo – und ich bin in diesem Jahr dabei.  Lesen

Paten statt Plunder

Nichts gegen Goodies, aber am Ende des Tages sind Kühlschrankmagnet, Feuerzeug und Co doch nur sinnloser Plunder - warum nicht lieber etwas gutes mit dem Geld anfangen?  Lesen

Woher nimmst du deine Inspiration?

Leider hat mich noch nie die Muse geküsst - Inspiration entsteht bei mir aus den ganz schnöden Dingen des Lebens. Na gut, manchmal nicht ganz schnöde...  Lesen

Leidenschaft oder Irrsinn

Überglücklich weil auf der Longlist des Deutschen Selfpublisher Preises 2018 - doch machmal werden Zweifel laut: Lohnt der Irrsinn Autorenleben? #dspp18  Lesen

Wie beim ersten Mal

Warum sich die 30. Veröffentlichung fast aufregender anfühlt als die erste. Und warum es diesmal tatsächlich ein erstes Mal für mich ist.  Lesen

Wie ich (fast) die Lust am Schreiben verloren habe

... und sie dann vollkommen überraschend wiedergefunden habe. So wurde aus dem schlimmsten Frust urplötzlich wieder die große Lust!  Lesen

Love Letter Convention 2017: Bingo!

Wenn ich die LLC17 mit einem Wort beschreiben müsste, dann ganz bestimmt Bingo! Es war nicht nur ein Volltreffer, sondern auch... aber lest selbst.  Lesen

Von Wegen und Zielen

Von höherer Einsicht bin ich soweit entfernt wie vom Spiegel-Bestseller und einem Halbmarathon in unter zwei Stunden. Warum? Darum! Aber ich hab ein neues Ziel.  Lesen

Bekämpft die Ohrgasmus-Lüge!

Hand aufs Herz - wer von euch hatte schon mal einen echten Ohrgasmus? Eben! Was dieser Mythos mit Ferengi und Trump zu tun hat, lest ihr hier!  Lesen

Vergessen ist eine Form von Freiheit

Vergessen ist eine Sache, die Alzheimer-Patienten perfekt beherrschen - das ist fast immer ein Fluch, aber manchmal kann es auch ein Segen sein.  Lesen

Schöner Bohren oder Sex auf der Baustelle

Schon mal Sex auf einer Baustelle gehabt? Ich auch nicht, und seit heute weiß ich, es kann nicht klappen! Von den Tücken des Autorenlebens ...  Lesen

Wahre Gefühle - gefühlte Wahrheit

Zwei Jahre nach der Originalausgabe gibt's "Gefühlte Wahrheit" nun in neuem Outfit und mehr Inhalt - denn wahre Gefühle werden nie alt ...  Lesen

Irrweg Preisaktion

Neben mehr Sport und weniger Nutella habe ich einen weiteren Neujahrsvorsatz: keine Preisaktion mehr in 2016! Warum? Das lest ihr hier.  Lesen

Diversifizierung: Und dann waren es drei ...

Wir lernen heute ein schönes Fremdwort: Diversifizierung! Man könnte aber auch sagen: Jetzt dreht sie völlig durch ... Puh!  Lesen

Frau Müller, Carin und die Andere

Die Andere macht Stress - bringt sie doch das fein geschnitzte Selbstbild ins Wanken. Lenkt aber prima von anderen Dramen ab ...  Lesen