Carin Müller bloggt ...

... zum Tag ›Der Gesang der Flusskrebse‹

Manchmal muss man einfach nur durch- und aushalten

Aushalten

Interessant, dass Nichtstun manchmal die größte Herausforderung für uns Menschen sein kann. Vor allem dann, wenn wir uns hilflos fühlen.

Seit zehn Monaten sind wir mehr oder weniger zum Nichtstun verpflichtet. »Bleiben Sie zu Hause!«, heißt es. »Treffen Sie so wenig Menschen wie möglich!« Die Pandemie hat die Welt im Griff und unser Leben ziemlich auf den Kopf gestellt. Das geht massiv an die Substanz – selbst unerschütterlichen Rossnaturen wie mir. Wir alle sind in Sorge, wir alle fragen uns bange, wie lange es »so« noch weitergehen wird. Viele sagen, dass es »so« nicht mehr lange weitergehen kann. Weil sonst die Wirtschaft kollabiert, der Kulturbetrieb nicht mehr zu retten ist, die Kinder verdummen und die Menschen vereinsamen. Und das sind ...

Lesen

Top und Flop

Buchtipp: Flusskrebse vs. Zopf

So ist das mit Hype-Büchern und Bestsellern – manchmal sind sie tatsächlich berauschende Erlebnisse, manchmal herbe Enttäuschungen. Zwischen »Der Gesang der Flusskrebse« und »Der Zopf« liegen jedenfalls Welten.

Lesen